Twitter bei Bing

Wie bei Google gibt es nun auch „Social Results“ bei Bing. Bei Bing werden Twitter-Nachrichten in die Ergebnisseiten als „Most popular shared Links“ eingebunden.

Der Unterschied zu Google ist, dass bei Bing die Suchergebnisse nicht thematisch sondern auf URLs beschränkt aufgelistet werden.

Zurzeit sind die Suchergebnisse allerdings nur für einen kleinen Teil der amerikanischen Bevölkerung sichtbar, um die Neuerung zu testen.

Das Thema Twitter hält also witerhin Einzug in die Suchmaschinen und wird für die Suchmaschinenoptimierung immer interessanter.

Zum Bing-Blog und der Meldung.

SHARE ONShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+
  1. Ich glaube das Twitter schon lange ein wichtiges Marketing-Instrument ist, die Frage ist halt, wie man es nutzt. Wenn man den ganzen Tag nur Werbetweets verschickt, wird man kaum neue Kunden gewinnen, wenn man aber Twitter auch wirklich als Kommunikationsmittel benutzt und mit seinen Followern in Verbindung tritt, dann kann es wirklich ein super Marketinginstrument werden.

Schreibe einen Kommentar