Suchmaschinenoptimierung für Google Places – Die lokalen Suchergebnisse wurden mit Google Places überarbeitet, sodass ein lokaler Anbieter nun wesentlich mehr tun muss, um sich lokal in den Suchergebnissen zu positionieren und präsentieren. Hier ein paar wichtige Tipps und Tricks zur Suchmaschinenoptimierung für Google Places.

Ein guter Anfang ist das Eintragen in Googles Places mit einem Firmenprofil, um besser gefunden zu werden. Ein Eintrag Ihrer Firma in Googles Index bringt Sie in der lokalen Suche nicht
unbedingt zu einer guten Platzierung.

In Google Places sollten Sie einen kostenlosen Eintrag erstellen, damit in Google Maps ein potenzieller Kunde, der nach lokalen Infor- mationen sucht, Ihr Unter- nehmen mit Adresse, Öffnungszeiten und sogar Fotos von Produkten oder Ihrem Unternehmen findet.
Tragen Sie möglichst viele zutreffende Informationen zusammen und halten Sie diese auch aktuell. Besonders zu beachten sind hierbei die entsprechenden Keywords sowie die Wahl der Kategorien.
Für einen Eintrag in Google Places
benötigen sie keine eigene Homepage!

Die Beschreibung für Google Places wird zwar von den lokalen Suchergebnissen herangezogen, sollte aber dennoch ausreichend Beachtung bekommen, denn beim Firmenprofil auf Google Places wird diese 200 lange Beschreibung dann ausgegeben. Zum Schluss sollten Sie Ihren Eintrag auch bestätigen, damit Google Ihnen auch vertraut. Dies passiert traditionell per Post.

Halten Sie sich an die Qualitätsrichtlinien, um eine Sperre des Profils zu vermeiden, damit die Suchmaschinenoptimierung auch erfolgreich fruchtet.

Mit „Google Places with Hotpot“ haben Sie die Option Ihre lokalen Such-ergebnisse persönlich anzupassen.
SHARE ONShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+