Suchmaschinenoptimierte Texte

Suchmaschinenoptimierte Texte sind ein wesentlicher Bestandteil erfolgreichen Online Marketings, die jedem Websitebetreiber höhere Platzierungen in Suchergebnissen bei Google und anderen Suchmaschinen bringen. Doch was sind SEO – Texte genau und was sollten Sie alles beim Verfassen eigener Texte beachten damit Ihr Text kein Spam wird?

Was sind suchmaschinenoptimierte Texte?
SEO-Texte zeichnen sich besonders durch search engine optimized content aus. Das sind vor allem Inhalte, die mit Keywords verbessert oder erweitert wurden. Doch beim Verfassen von SEO-Texten kommt es nicht nur auf die Fülle von Keywords an: Google bewertet mit der “Latent Semantischen Optimierung” die Relevanz der Suchergebnisse neben der Keyworddichte und der Keyword-Kombinationen auch anhand der Position der Schlüsselwörter und am Abstand zwischen den verwendeten Keywords. Doch auch die Struktur, die Verteilung der Informationen und die Individualität des verfassten Textes sind für die Bewertung der Seite durchaus relevant und nicht zu unterschätzen.

Google vs. Leser
Das Verfassen von suchmaschinenoptimierten Texten stellt selbst geübte Online Texter vor die schwierige Aufgabe den Text leserfreundlich zu gestalten und gleichzeitig die nötige Dichte von Keywords zu erreichen. Dabei liegt die Schwierigkeit darin, die Regeln der Grammatik nicht zu vernachlässigen und den gewünschten Schreibstil zu erhalten. Texte, bei denen die Suchmaschinenoptimierung zu sehr im Vordergrund steht, wirken auf Websitebesucher abschreckend. Anstatt wertvoller Informationen in leserfreundlichem Umfeld bekommt der Besucher nur unnötige Wortwiederholungen ohne gehaltvolle Aussagen geboten.

Schlimmstenfalls findet der Leser Ihre Website zwar an erster oder zweiter Stelle der relevanten Suchergebnisse, verlässt sie jedoch nach wenigen Augenblicken wieder, um auf anderen Seiten gehaltvollere Informationen zu finden. Der Verfasser von SEO-Texten muss also ein gesundes
Mittelmaß der Optimierung finden: sowohl für Suchmaschinen und als auch für seine Leser.

Erfolgreiche SEO Texte schreiben Sie am besten, wenn sie folgende Fakten berücksichtigen:

text_iconUnterteilen sie die Inhalte in sinnvolle Absätze mit Überschriften, Unterüberschriften und Hervorhebungen in fett oder kursiv. Dies erhöht die Lesbarkeit des Textes ungemein, denn der Leser findet sich schnell im Text zurecht.

Um die richtigen Keywörter in Ihren Text einbauen zu können, sollten diese erst einmal herausgefunden und analysiert werden. Bei der Wahl der richtigen Keywords können diese Keywordtools behilflich sein.

Setzen Sie Ihre Keywords über den Text verteilt ein und achten Sie dabei auf eine natürlich wirkende Keyworddichte, die dem Leser nicht das Gefühl gibt Spam zu lesen.

Denken Sie daran dem Nutzer einzigartige Informationen zu bieten. Nichts ist langweiliger als kopierte Inhalte. Dabei sollten Sie die wichtigsten Informationen natürlich an den Anfang des Textes, wenn nicht sogar in die Überschrift, setzten. Das ist sowohl für den Leser als auch für Suchmaschinen bedeutend, denn beide „scannen“ den Text nach der Relevanz für ihre Bedürfnisse.

Sowohl Suchmaschinen als auch Leser verlangen einen gehaltvollen Text mit nützlichen Informationen und gehen von einem gewissen Umfang des Textes aus. Hierbei sollte man einen Umfang von 250 – 300 Wörtern möglichst nicht unterschreiten.

Auch Bilder sind bei suchmaschinenoptimierten Texten durchaus wichtig. Sie lockern nicht nur den Lesefluss und erleichtern die Informationsaufnahme, auch Google und Co finden über Bilder mit passenden Benennungen Websites und stufen sie als relevante Suchergebnisse ein.

SHARE ONShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+

2 Kommentare

Füge deinen hinzu →

  1. Suchmaschinenoptimierte Texte bergen an sich die Gefahr, dass solche Webseiten vom Leser als unsinnig eingestuft werden. Man kann aber Texte, die man mit seinen Interessenten sowieso kommunizieren möchte, als SEO für ein bestimmtes Online-Projekt sehr gut verwenden. Ich fnde, es genügt dann darauf zu achten, im Text einige wenige Synonyme zu ein oder zwei bestimmten Keywords zu verwenden. Ansonsten einfach einen ganz gewöhnlichen Text schreiben. Und die Keywords, auf die man optimieren will, auch im Head und in der Überschrift verwenden. Unter Berücksichtigung aller wesentlichen SEO-Grundsätze, wie z.B. die Verwendung von Meta-Tags und externe Verlinkung, kann man bereits recht kurze Texte bei Google in sehr kurzer Zeit unter die Top 3 bekommen.

  2. Guter Artikel, der auch nach dem Panda Update seine Aussagekraft nicht verloren hat. Einzigartiger Content ist nun wichtiger denn je. Bei der Keyworddichte scheint sich ein Wert zwischen 3 und 4 Prozent am besten zu bewähren, wobei die Texte aber wenigsten 500 Wörter aufweisen sollten. Je weniger Wörter, desto empfindlicher scheint Google momentan auf Keywordwiederholungen zu reagieren. SeoQuake in Verbindung mit der WordPress-Vorschau ist übrigens ein sehr effektive und bequeme Möglichkeit, Texte mit optimaler Keyworddichte zu erstellen.

Schreibe einen Kommentar