Statt des Internet Explorers 12 soll mit Spartan eine neue Konkurrenz zu Chrome und Firefox für Windows 10 auf den Markt kommen. Schon seit einiger Zeit ranken sich Gerüchte um das Vorgehen von Microsoft: soll ein neuer Internet Explorer veröffentlicht werden, oder ein ganz neuer Browser? Unter dem Codenamen Spartan wird ein neuer Browser entwickelt, der deutlich schneller als der IE 11 sein und über erweiternde Techniken verfügen soll.

Zum Profil von Sean MacEntee

Bildquelle: Sean MacEntee@Flickr / Lizenz: CC BY 2.0

Spartan statt Internet Explorer 12

Mary Jo Foley äußert sich als Microsoft-Insiderin zu dem neuen Browser. Ihrer Einschätzung nach soll der Internet Explorer 11 bestehen bleiben und kann zugunsten der Kompatibilität veralteter Webseiten genutzt werden. Auch Spartan wird Microsofts Chakra JavaScript Engine und die Trident Rendering Engine nutzen.

Sowohl vom Aussehen her, als auch von der Bedienung lehnt sich Spartan an Google Chrome und Firefox an und wird für den Desktop ebenso wie für mobile Endgeräte (Smartphone/Tablet) unter Windows 10 verfügbar sein. Zudem ist vorstellbar, dass Microsoft sich auch hier der Multi-Plattform-Strategie bedient und der Browser auch für andere Betriebssysteme verfügbar sein wird. Sicher ist dies jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

Einen genauen Erscheinungstermin für Spartan hat Microsoft noch nicht bekannt gegeben. Möglicherweise wird der neue Windows-Browser im Rahmen des Microsoft-Events zu Windows 10 am 21. Januar präsentiert. Eine weitere Option wäre die Windows-10-Technical-Preview am 10. Januar.

SHARE ONShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+