Kommt die Facebook-Suchmaschine?

Facebook-Firmengründer, Mark Zuckerberg, hat sich seit dem 18. Mai dieses Jahres, dem Tag an dem die Facebook-Aktien in den Handel kamen, kaum öffentlich gezeigt. Trotz dem nicht übermäßig erfolgreichen Börsengang, bleibt er aber Optimist.

Während einer IT-Konferenz, in seinem ersten Interview nach dem Börsengang, gibt er „große Fehler“ zu. In der Zukunft aber werde man das Social-Network weiter entwickeln und mit einer neuen Mobil-Anwendung langfristig die Umsätze erhöhen. Im Unternehmen ist man sich sicher, dass sich die Werbeeinnahmen über die mobilen Geräte entwickeln werden und künftig die Desktop-Zahlen sogar übersteigen. Um sich stärker in dem Bereich zu etablieren, planen die Programmierer die Entwicklung einer eigenen, native Android-App.

Die bereits vorhandene und veröffentlichte iOS-Applikation läuft, nach einigen Monaten Anlaufzeit, ausgezeichnet – die User würden jetzt doppelt so viele Storys aus dem Newsfeed lesen, heißt es.

Weiterhin hat Zuckerberg angekündigt, ein Facebook-Team arbeite bereits an einer eigenen Suchmaschine. Ja, warum auch nicht? Konkurrenz belebt das Geschäft. Ohne Mühe hat Facebook heute schon über eine Milliarde Suchanfragen am Tag. Die Menschen haben Fragen, und auch Facebook hat Antworten. Der Konzernchef ist der Meinung, dass die Menschen schnelle Antworten auf ihre Fragen wünschen – keine langen Ergebnislisten. Und da Google mit seiner Suchmaschine und den nebenstehenden Anzeigen sehr gut verdient, kann sich Facebook ja durchaus auch daran versuchen.

Allerdings, eine Frage bleibt: Wie sehen die Verdienstmöglichkeiten für Facebook aus? Netzwerk-Nutzer sind bereits jetzt von ungefragt auftretender Firmenwerbung genervt. Und auf Mobilgeräten sieht das sicher nicht anders aus. Wird die mobile Welt dem Konzern wirklich die erwünschte Lösung bringen sein und ein höheren Umsatz erwirtschaften?

Sollte die neue Mobilanwendung aber dann die erhofften Werbeerlöse liefern, freut sich nicht nur die Unternehmensleitung, sondern auch Börse und Analysten.

Und in der Tat die Börse reagierte bereits,  nur über die Ankündigung der Facebook-Suchmaschine,  durchweg positiv.

SHARE ONShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+
  1. Früher oder später wird Facebook wohl eine Suchmaschine oder irgendwas ähnliches bringen. Schließlich ist der Suchmaschinenmarkt ein Millionen Markt und ob man den dauerhaft einfach der Konkurrenz überlassen möchte ist fraglich.

Schreibe einen Kommentar