iPhone App | Neues Zeitalter in der Entwicklung und Programmierung der Apps dank Apple

Wer mit iPhone App Programmierung oder Entwicklung zu tun hat, der hat sicherlich auch schon von Apple gehört. Eine App-Welt ohne Apples iPhone ist heute nicht wegzudenken. Wir gewähren einen kurzen Einblick über die Entwicklung der Apps dank Apple

Apple Logo
Die populärste App Plattform bietet Apple mit seinen Produkten an, darunter fallen zur Zeit das Apple iPhone, iPod touch und das iPad. Da Apple der Vorreiter ist, beherrscht das Apfel-Unternehmen den Markt und bietet mit hilfe seiner Plattform des Apple Appstore, die größte Auswahl an Apps-Entwicklungen an. Durch das iPhone wurden die Apps erst so richtig beliebt.

Apple bietet eine virtuelle App-Börse, wo App Programmierungen in dem sogenannten App Store angeboten und heruntergeladen werden können für ein geringes Entgelt eines einstelligen Eurobetrags (in Europa).
Der Apple App Store ist eine Standardausstattung, speziell für Apple Produkte entwickelt und erstellt. Smartphones oder Tables, die nicht das Apfellogo besitzen, haben keinen Zugang zum Apple App Store. Da dieser jedoch der größte ist, überlegt man sich zweimal welche Firma man wählt bei einem Kauf.

Schon im August 2008 machte Apple einen Umsatz von ca. einer Million US-Dollar. Anfang 2009 überschritt die Anzahl der Apps in dem App Store die 100.000-Grenze mit zwei Milliarden App-Downloads. Anfang 2011 wurde die 10 Milliardenmarke an Downloads gesprengt. Der Markt wächst rapide in die Höhe empor und niemand weiß wo das enden soll.
Die App Branche ist dabei die Musikdownloadindustrie zu überholen.

App Downloads

Ein paar der beliebtesten iPhone Anwendungen sind Shazam, diese Anwendung hilft dem Nutzer einen bekannten Song wiederzuerkennen. Sehr beliebt ist auch der iPhone App „Fahrplan“. Die Programmierung wurde speziell dafür erstellt, dem Anwender Auskunft über Deutschlands Verkehrsnetz zu erteilen.

Es gibt bereits App-Charts, die die beliebtesten App-Programmierungen ermitteln, ein kleiner Auszug aus den kostenpflichtigen und kostenlosen Anwendungen vom Jahre 2010 ganz unten dieses Beitrages.

Apple hat mit dem iPad vorgelegt, demnächst kommt ein zweiter Ableger des iPads raus, somit geht die Entwicklung in Richtung Tablet. Voraussichtlich werden die Apps zukünftig gehäuft auf Tablets vertreten sein.

App StoreUm iPhone Apps zu programmieren, muss man sich der Programmiersprache Objektive C bedienen, so sind Kenntnisse in C und C++ sehr hilfreich. Die Entwicklung könnte man mit den „herkömmlichen“ Mac-Programmen vergleichen, sofern man paar spezielle iPhone Eigenschaften nicht in Betracht zieht. Dabei ist die von Apple bereitgestellte Entwicklungsumgebung Xcode erforderlich. Programme für das iPhone werden mittels iPhone SDK erstellt.
Die Entwicklungsumgebung wird kostenlos von Apple bereitgestellt. Zusätzlich sollte man erwähnen, dass nur der Mac diese Programme nutzen kann. Wenn man seine Apps jedoch ohne Simulator auf dem eigenen iPhone testen will, so ist man gezwungen eine kostenpflichtige Lizenz zu erwerben, zusätzlich ist es dann möglich seine App Programmierungen in dem App Store anzubieten. Die Entwicklungen müssen dann nur noch Apples Richtlinien entsprechen um freigegeben zu werden. Über den Preis kann der Entwickler seiner erstellten Apps selbst entscheiden, Apple nimmt sich jedoch das Recht 30 Prozent der Einnahmen zu behalten.
Das Angebot in dem App Store stammt zu einem großen Teil von Drittfirmen und freien Programmierern.

Somit hat Apple einen Meilenstein in der Geschichte der Apps gesetzt und die Geschichte ist noch nicht vorbei.

Apps- Kostenpflichtig

koi-pond
Platz 1: Koi Pond
Ein virtueller Teich, der zur Beruhigung und Entspannung dient.


SuperMonkeyBall
Platz 2: Super Monkey Ball
Ein Spiel, wo es darum geht einen Affen in einer Kugel durch ein Labyrinth zu steuern.


poeckt-guitar
Platz 3: Poeck Guitar
Eine Entwicklung, die dazu dient das iPhone in eine Gitarre umzuwandeln und Musik zu machen.


allRadio
Platz 4: allRadio
Ein Radio fürs iPhone mit über 4000 verschiedenen Streams, die über das Internet gesendet werden.


ichalky
Platz 5: iChalky
Weniger praktisch, dient dafür zur Unterhaltung. Ein Kreidemännchen zappelt eingesperrt im iPhone-Bildschirm herum, dabei zeigt es verschiedene Reaktionen auf äußere Einflüsse, zum Beispiel wenn man das iPhone dreht.

Apps- Kostenlos

iPint
Platz 1: iPint
Das virtuelle Bier, dient dazu, dass man aus seinem iPhone ein imaginäres Bier trinken kann.


google-earth
Platz 2: Google Earth
Die ganze Welt auf einen Blick aus der Sicht eines Satelliten, natürlich mit Zoom-Funktion und 3D Modellen.


Labyrinth
Platz 3: Labyrinth Lite Edition
Ein Spiel aus vergangener Zeit, damals aus Holz geschnitzt, heute frisch programmiert. Es geht um ein Labyrinth förmiges Brett mit Löchern und einer Kugel, dabei gilt es die Kugel mittels Neigung durch das Labyrinth zu steuern.


tap-tap-revenge
Platz 4: Tap Tap Revenge
Ein Musikspiel, wo es erfordert im Takt der Musik auf farbige Punkte zu drücken und schütteln.


flash-light
Platz 5: Flashlight
Macht das iPhone zu einer Taschenlampe, im Grunde nur ein anderer Weg das Licht seines iPhones anzumachen.

Quellen Text:
Bild 1: http://static.gulli.com/media/2010/10/thumbs/370/apple-logo.jpg
Bild 3: http://smartphonearea.de/wp-content/uploads/2009/09/Apple-AppStore-Logo.jpg
(so viele Duplikate vorhanden dass Quelle eigentlich nicht notwendig ist zu Bild3)

Quellen Plazierungen:

Koi pond: http://www.igoipad.com/wp-content/uploads/2010/04/001-koi-pond.png
Super monkey ball: http://osxreality.com/wp-content/uploads/2009/01/super-monkey-lite-ti.png
Pocket guitar: http://www.enmobiles.com/wp-content/uploads/2010/10/3b57396addor0096.gif.gif
allRadio: http://touchbite.net/wp-content/uploads/wp-post-thumbnail/allRadio_DAZzH.jpg
iChulky: http://img.apps.su/imgs/28/98/90/666/mzl.txahgblf.png
iPint (Bild bearbeitet von mir): http://p4.focus.de/img/gen/7/1/1271771775_ipint_24579156_1280017_1_dpa_Pxgen_r_467x350.jpg
labirynth lite edition: http://webtrickz.com/wp-content/uploads/2010/07/mzl.plgncpyy.320×48075.jpg
tap tap revenge: http://appleslut.com/wp-content/uploads/2008/07/tap-tap-revenge-screenshots.jpg
flash lite (bearbeitet): http://areacellphone.com/wp-content/uploads/2010/07/iphone4_flash_light_app.jpg

SHARE ONShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+

2 Kommentare

Füge deinen hinzu →

  1. Apple macht einfach die besten apps

    Ein handy der neuen generation ist einfach nur so gut wie sein appstore!

  2. Das kann man so nicht sagen, dass Apple die besten Apps macht. Die meisten Programme der Bestenliste für Apps gibt es auch für Symbian und Android Handys. Apple hat vielleicht VIEL mehr Apps, weil viel mehr Leute ein iPhone besitzen, bezweifle dies jedoch.

    Und ein Handy der neuen Generation kann auch Samsung oder Nokia oder HTC sein. Micha, ich glaube du hast ein iPhone und bist der Sucht verfallen. Wo ist denn dein FM Radio im iPhone ??? Tja, wohl ein Nachteil für iPhone Besitzer.

Schreibe einen Kommentar