Homepage mit url/seite als link mit Tools eintragen vs. Linkkauf

Kostenlos Homepage mit url – seite als link mit Tools eintragen vs. Linkkauf – Wer nach hochwertigen Links sucht, sollte erstmal bei Verzeichnissen anfangen, suchen sie mal „Seite hinzufügen“ oder „Website vorschlagen“ oder auch „URL hinzufügen“ bei Google. Nun haben sie sämtliche, unterschiedliche Kataloge & Systeme, in denen man sich eintragen kann. Es gibt diverse kostenlose Eintragsmöglichkeiten, einige fordern einen Link zurück, andere Geld für einen Eintrag. Achten Sie auf die thematischen Bezüge zur Website, nehmen sie die richtige Kategorie und auch einige suchmaschinenoptimierte Texte, mit thematischem Inhalt und entsprechenden Keywords, aber nutzen Sie Ihren Content nicht doppelt, das sieht kein Webmaster gerne. Links dienen generell der Suchmaschinenoptimierung.

Wer sich für Geld Links kaufen will, sollte auch hier auf die oben genannten Dinge eingehen, um mehr Erfolg zu erzielen. Allerdings ist das Kaufen von Links schon von Google abgestraft worden, denn Google erkennt diese Links oder Plattformen/Systeme mittlerweile genügend. Es ist auch ausdrücklich in den Google Richlinien vermerkt. Das Kaufen von Links ist generell und ausdrücklich verboten.

Eine andere Möglichkeit ist es, sich über die Realität zu verlinken und zwar über Ihre Geschäftspartner und Lieferanten. Legen Sie einfach Referenzen oder Partner an und verlinken zurück. Wenn es Ihnen gelingt einen Konkurrenten von sich zu überzeugen, der vielleicht sogar ein ähnliches Produkt verkauft, dann haben Sie einen wertvollen Link gefunden.

Die Königsdisziplin liegt jedoch darin sich von Anderen verlinken zu lassen, machen Sie sich interessant. Dafür gibt es viele Wege und Möglichkeiten, erfinden Sie etwas, was die Menschheit online braucht oder positiv bewertet, einen Kalkulator, ein Gewinnspiel oder schreiben Sie einen lesenswerten Bericht über Ihre Arbeit, hier ist dem Einfallsreichtum keinerlei Grenze gesetzt. Sie sollten etwas einmaliges produzieren, das anderen gefällt damit diese dann auf sie zurück verlinken.

Auch sogenannte Linkbaits kommen in der heutigen Zeit im Online Marketing oft zum Einsatz. Begeistern Sie andere von Ihrer Internetpräsenz und Sie werden es mit Links gedankt bekommen. Möglichkeiten dazu bietet Ihnen das Internet mit Fachartikeln, Pressemitteilungen, PDF´s, Foren, Blogs und Social Media Plattformen wie Xing, Facebook und Mein VZ. Je mehr Menschen etwas über Sie erfahren und davon positiv begeistert werden, desto mehr können Sie aus dieser Methode rausholen.

Beispiel Artikelverzeichnis:

Artikelverzeichnis

Beispiel Webkatalog:

Webkatalog

SHARE ONShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+

2 Kommentare

Füge deinen hinzu →

  1. Habe schlechte Erfahrungen mit Linkkauf. Es lohnt mehr Menschen wirklich von der eigenen Seite zu begeistern.

    Gruß aus Pressung

  2. Von Linkkauf oder Kauf von „Likes“ bei Facebook ist dringend abzuraten, da, wie oben schon genannt, Google das früher oder später merkt und man dann rapide abfällt..!

Schreibe einen Kommentar