Apples Februar-Deadline und Xamarins 64-Bit-Support

Apple hat angekündigt, dass alle Apps, die für den App Store eingereicht werden, ab dem 1. Februar 2015 auf iOS 8 SDK basieren müssen und für diese auch 64-Bit-Support angeboten werden muss. Es gibt noch keine definitive Aussage darüber, ob damit nur neue Apps gemeint sind, oder ob es dabei auch um Updates für bereits veröffentlichte Apps geht. Xamarin empfiehlt daher, dass alle Einreichungen für den App Store, seien es neue Apps oder Updates, spätestens ab der Deadline den neuen Anforderungen entsprechen. Die Migration sollte für die meisten Apps nicht mehr als einen Tag dauern.

Xamarin hat in der Unified API (vereinheitlichte Programmierschnittstelle) signifikante Fortschritte gemacht, das Code-Sharing und der 64-bit-Support wurden verbessert. Eine stabile Version wird für den 5. Januar erwartet. Daher würde es sich empfehlen, sich für Anfang Januar die Migration der iOS-Apps auf die Unified API vorzumerken.

Folgende Daten sollten Sie als App-Entwickler kennen:

  • Heute: Die letzte Version der Unified API ist in Xamarins Alpha Channel verfügbar und es wird empfohlen alle NuGet, Components, oder andere veröffentlichte Bibliotheken, die für iOS vorgehalten werden, in die Unified API zu überführen oder sie zu updaten, damit sie darin funktionieren. Benutzen Sie bitte dieses Alpha Release, wenn Sie diesen Monat eine iOS Komponente im Xamarin Component Store veröffentlichen. Die stabilen Versionen sind veraltet und sollten nicht mehr verwendet werden.
  • 5. Januar: Die Unified API wird in der stabilen Version für Xamarin Studio und Visual Studio veröffentlicht und alle veröffentlichten Components im Component Store werden erweitert, um diese zu unterstützen. Ab diesem Zeitpunkt wird von Xamarin die Portierung aller 32-Bit-Apps auf 64-Bit empfohlen. Außerdem wird die Version einen Migrationsassistenten für Xamarin Studio und Visual Studio enthalten, mit dem sich die klassischen 32-Bit-Projekte auf duale 32/64-Bit-Projekte mit umstellen lassen.
  • 1. Februar: Alle neuen im App-Store veröffentlichten Apps müssen 64-Bit-Support beinhalten.
Logos von iOS und osx

Bildquelle: Xamarin

Was Sie heute für die zukünftige App-Entwicklung tun können:

Wenn Sie mit NuGets, Components oder iOS-Plug-Ins arbeiten, sollten Sie gleich beginnen, Ihre Bibliotheken auf die Unified API zu portieren, die zurzeit im Alpha Channel angeboten wird, sodass Ihre Bibliothek für 64-Bit-Apps zur Verfügung steht. Dabei können Ihnen die unten stehenden Informationen helfen.

Wenn Sie ein App-Entwickler sind, sollten Sie sich jetzt darauf vorbereiten, Ihre Apps im Januar zu migrieren, wenn die jetzige Version der Unified API im Stable Channel herauskommt. Auch bei dieser Vorbereitung können Ihnen die unten stehenden Informationen nützlich sein.

Xamarin stellt auf seiner Dokumentationsseite einen vollständigen Leitfaden mit den nötigen Maßnahmen zur Verfügung. Hier sind einige der wichtigsten Themen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie mit der Migration beginnen.

Sie können die Migration manuell durchführen oder Xamarins Migrationsassistenten verwenden, der größere Teile der Arbeit für Sie übernimmt.

Fenster: Migrate to unified API Preview

Bildquelle: Xamarin

Installation von Xcode 6.1

Wenn Sie Windows mit Visual Studio verwenden sollten Sie außerdem:

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie den Xamarin Blog, lesen Sie die Xamarin.iOS 8.6 release notes und die Dokumentation.

Es handelt sich bei diesem Artikel um eine Übersetzung aus dem Blogbeitrag von Xamarin.

SHARE ONShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+